Unbenanntes Dokument

logo

Reiki (sprich: Ree-Kii) ist eine sehr alte Heilmethode, die vor über 2500 Jahren schon in den alten Sanskrit-Sutras erwähnt wurde und im 19. Jahrhundert von Dr. Mikao Usui, einem buddhistischen Mönch aus Japan, wiederentdeckt wurde. Seither wird auch vom Usui-System des Reiki gesprochen.

Durch die Reiki-Behandlung wird die Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens, die Erhaltung von Gesundheit und die Aktivierung der Selbstheilungskräfte im Krankheitsfall angestrebt. Die therapeutische Energiearbeit erfolgt dabei mit Hilfe der Hände des Reiki-Gebenden. Für Reiki ist die Einweihung durch einen Reiki-Lehrer erforderlich.

 

Das bei solchen Behandlungen Energie aus den Händen des Reiki-Gebenden fließt, ist wissenschaftlich nachweisbar.

Immer mehr Krankenkassen übernehmen die Kosten der Behandlungen..

Krankenhäuser in fortschrittlichen Bundesländern arbeiten eng mit Reiki-Praktizierenden zusammen. Federführend ist da seit einigen Jahren das Lehr-Klinikum der Charité, dass Unfall-Krankenhaus Berlin. Hier finden Sie ein Interview der RIO (Reiki Organisation International).

 

Reiki darf von Nicht-Medizinern praktiziert werden, aber ersetzt NICHT den Arzt!